Home
Training ist dienstags ab 18 Uhr für Schüler und Jugendliche - donnerstags ab 18 Uhr für Jugendliche und Erwachsene -
freitags ab 16:30 Uhr für Kinder - samstags ab 13:30 Uhr für Kinder im Anbau der Alten Halle im Sportpark.

Tagesaufgabe

 

Nächste Termine

Sa Dez 02 @16:00 - Bezirksklasse
Sa Dez 09 @16:00 - Kreisklasse
Sa Jan 13 @16:00 - Bezirksklasse

2. siegt erneut knapp

Meisterschaften - Mannschaft 2
Gestern hatte unsere 2. Mannschaft die Schachfreunde aus Drensteinfurt zur 3. Runde der Kreisklasse zu Gast.
Bereits nach weniger als einer Stunde wickelte Nikita Wilhelm seine Partie in ein gewonnenes Bauernendspiel ab. Doch die frühe Führung sollte nicht lange andauern. Nur wenige Minuten später mussten sich erst Dietmar Brinkbäumer und dann Lorenz Aurada nach Fehlern ihren Gegner geschlagen geben.
Nach gut zwei Stunden glich Jonas David den Mannschaftskampf mit einem schönen Mattangriff wieder aus. Als nächster einigte sich Holger Schlegel mit seinem Gegner auf Remis und der Mannschaftskampf hing damit an der letzten noch laufenden Partie. Zu dem Zeitpunkt stand Jannik Blume jedoch bereits besser und konnte seine Partie nach insgesamt knapp drei Stunden mit einem starken Angriff zum Sieg führen.
Damit endet der Mannschaftskampf mit 3,5-2,5 knapp für Senden und wir stehen nach der 3. Runde im guten Tabellenmittelfeld.
 

Zweite legt nach

Meisterschaften - Mannschaft 2
Nachdem am vorherigen Samstag unsere 1. Mannschaft ihren ersten Saisonsieg erringen konnte, legte unsere 2. Mannschaft am gerade vergangenen Samstag nach. Da wir gegen die Gastgeber vom SK Ost-/Westbevern leider ein Brett freilassen mussten, stand der Mannschaftskampf nicht gerade unter einem guten Stern.
Jedoch konnte Dietmar Brinkbäumer den Rückstand bereits nach gut einer Stunde durch einen Sieg ausgleichen. Dietmar nutzte mehrere Fehler seines Gegners zu einem sicheren Sieg aus. Nur etwas zwanzig Minuten später reichte Lorenz Aurada der erspielte Materialvorteil aus um seinen Gegner zur Aufgabe zu bewegen. Beinahe zeitgleich einigte sich Nikita Wilhelm mit seinem Gegner nach einer wechselhaften Partie auf ein Remis. Knapp vor der Halbzeit endete die ausgeglichene Partie von Holger Schlegel mit Remis. Nun lag es also an Jannik Blume ob wir mit einem oder zwei Mannschaftspunkten die Heimreise antreten würden. Die interessante Partie endete nach fast drei Stunden ebenfalls mit einem Remis.
Somit konnten wir den Mannschaftskampf knapp mit 3,5-2,5 Brettpunkten für uns entscheiden.
 

1. Mannschaft beendet negativ Serie

Meisterschaften - Mannschaft 1

Unglaubliche 13 Spiele hat es gebraucht bis wir wieder einmal einen Mannschaftskampf gewinnen konnten. Das die Gastgeber ein Brett freilassen mussten wurde zumindest zum Teil dadurch kompensiert, dass auch wir mal wieder auf zu viele Stammspieler verzichten mussten und auf die Hilfe aus der zweite Mannschaft angewiesen waren. So war es mal wieder Dietmar Brinkbäumer der aus der Zweiten aushalf und seine Partie sicher zum Remis führte. Nicht viel länger brauchte Gerhard Friederici der von einem groben Fehler seines Gegners profitierte und seine Partie sicher gewann. Wolfgang Kloebe konnte die Drohungen seines Gegner nicht parieren und gab in aussichtsloser Stellung auf. Als nach zwei Stunden dann auch noch Tobias Wiedau seine Partie aufgeben mussten war der Mannschaftskampf wieder ausgeglichen. Lange Zeit sah es dann auch ausgeglichen aus, Dieter Henke konnte in seiner Partie keinen entscheidenden Vorteil erreichen und einigte sich mit seinem Gegner nach dreieinhalb Stunden auf ein gerechtes Remis. Am Spitzenbrett spielte unser Mannschaftsführer Patrick Krispin eine sehr druckvolle Partie, allerdings machte sein Gegner keinen Fehler so dass auch diese Partie nach vier Stunden mit einem Remis beendet wurde. Damit hing die Entscheidung über den Mannschaftskampf an der letzten Partie. Julius Isken hatte schon früh in der Partie einen Bauern gewonnen und baute diesen Vorteile immer weiter aus. Zum Ende der Partie hatte er das wesentlich bessere Figurenspiel und konnte damit seinen Gegner so unter Druck setzten, dass er nach knapp viereinhalb Stunden aufgeben musste. Damit sicherte Julius uns den Sieg und hat wohl den größten Anteil an der Beendigung der negativ Serie.

Endstand: SF Olfen 2 – ASV Senden 1 3,5 – 4,5

Aktualisiert (01. Oktober 2017)

 
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist online
Wir haben 87 Gäste online