Zurzeit wird kein extra Schachkurs angeboten.

Beim Freitagstraining sind aber alle Kinder und Jugendliche herzlich willkommen.

Bei genügend Interesse, wird bei Bedarf ein Anfängerkurs gestartet.

Die Jugendvereinsmeisterschaft ist gestartet! In der ersten Runde gabe es keine Überraschung, alle Partien wurden mit den weißen Steinen gewonnen. Alle Ergebnisse findent ihr hier.
Mit fünf Kinder und Jugendliche haben wir am letzten Grand-Prix in dieser Saison teilgenommen. Schon früh machten wir uns mit Jennifer Henke, Tobias Wiedau, Nikita Wilhelm, Tom Hesselmann und Tim Hesselmann auf den Weg nach Borken. Jeder musste in seiner Gruppe drei Nikita und Tim sogar fünf Partien spielen. Am Ende konnten dann die erreichten Punkte gegen Sachpreise eingetauscht werden. Damit war klar, alle waren hoch motiviert, wirkte sich doch jeder Punktgewinn auf die Größe des Preises aus. In der ersten Runde war es Tim der in Rekordzeit gewann und schon kurze Zeit später musste sein Bruder Tom aufgeben. Danach konnte Tobias wieder eine vollen Punkt einfahren. Nikita spielte sehr konzentriert und für sein Alter auch recht lange, musst dann aber nach über 80 Züge aufgeben. Und schon beendete Tobias seine zweite Partie mit einem klaren Sieg. Nach zwei Stunden beendete dann Jennifer Henke ihre erste Partie mit einem schönen Sieg. Nachdem sie die Abwehr des Gegner geknackt hatte eroberte sie Material für Material. So lange wie Nikita die erste Partie gespielt hat so schnell war er mit der zweiten fertig, leider nicht erfolgreich. Kurze Zeit später war Tim dann auch mit seiner zweiten Partie fertig, diese beendete er unentschieden. In der dritten Runde kam es zu einer internen Paarung zwischen Nikita und Tim, das Lokalderby wurde von Tim gewonnen. Jennifer Henke einigte sich in ihrer zweiten Partie mit ihrem Gegner auf ein Remis, genau so wie Tom seine dritte Partie remis beendete. Damit kommt er auf 7,5 von 9 möglichen Punkten. Tobias gewann auch seine dritte Partie damit blieb er diesem Tag verlustfrei und holte in diesem Grand Prix 3 von 3 möglichen Punkten. Nikita konnte seine letzte für sich entscheiden und konnte wenigsten einen Punkt mit nach Hause nehmen. Tim verlor seine letzte Partie und kommt damit auf 6 von 9 Punkten. Jennifer konnt auch ihre letzte Partie gewinnen und kommt auf 7,5 von 9 möglichen Punkten. Damit können alle Teilnehmer recht zufrieden sein 

Für Kinder die noch kein Schachspielen können,

können immer freitags ab 16:30 Uhr die Schachregeln erlernen.

Die ersten Kinder haben den Mut aufgebracht und an der Diplomprüfung teilgenommen. Tim Hesselmann und Louis Beuers haben erfolgreich das Bauern-Diplom erworben. Johanna Fellermann, Alexader Fellermann, Tom Hesselmann und Mathis Beilmann haben erfolgreich das Springer-Diplom abgelegt. Mit diesen Kenntnissen fahren die meisten am 25. mit zum Rudowski-Pokal, einem Schnellschachtunier für Kinder und Jugendliche.