Jedes Jahr kurz vor Weihnachten ermitten wir, beim traditionelle „Weihnachtsblitzen“, unseren Blitzmeister. Dabei werden Partien mit einer Bedenkzeit von nur fünf Minuten pro Spieler ausgetragen. In diesem Jahr konnte Gerhard Friederici sich deutlich, ohne eine Partie zu verlieren, durchsetzen. Nur einmal konnte Jürgen Rötker die Partie ausgeglichen halten und Gerhard einen halben Punkt abnehmen. Damit wurde Gerhard mit 11,5 von 12 möglichen Punkten souverän Vereinsblitzmeister 2021. Jürgen Rötker kam mit achteinhalb Punkten auf den zweiten und Dieter Henke mit acht Punkten auf den dritten Platz. Damit neigt sich ein durch die Pandemie geprägtes Jahr dem Ende. Aber schon am 06.01.2022 geht es weiter, dann beginnt die Vereinsmeisterschaft für 2022. Da liegt die Bedenkzeit dann bei 90 Minuten für 40 Züge und noch mal 30 Minuten für den Rest der Partie.

Am vergangenen Donnerstag ist die Vereinsmeisterschaft 2015 gestartet. Das Feld von 8 motivierten Teilnehmern lässt ein spannenden Turnier erwarten.
Ab sofort findet ihr alle Informationen dazu auf der Homepage unter Spielbetrieb Vereinsmeisterschaft 2015.

Am 28.03. ist die Vereinsmeisterschaft gestartet. In der ersten Runde kam es sofort zu einer starken Begegnung, Dieter Henke (Vereinsmeister 2011) musste gegen Holger Schlegel (aktueller Vereinsmeister) antreten. In dieser Partie hatte Dieter mit den weißen Steinen immer das aktivere Spiel und konnte somit im 51 Zug die Partie für sich entscheiden. In der zweiten Partie nahm Frieder Deppe es mit Klaus Wessel auf. Auch in dieser Partie konnte Weiß das Spiel bestimmen und für sich entscheiden. Im Kampf Patrick Krispin gegen Rolf Dübe ging der Kampf ausgeglichen zu ende, beide Kontrahenten sahen keine Gewinnweg mehr und einigten sich im 34 Zug auf ein gerechtes Remis. Im noch ausstehenden Spiel darf Dietmar Brinkbäumer gegen Gerhard Friederici die weißen Figuren führen.

Gerade noch rechtzeitig zum Ende des Jahres wurde gestern die letzte Partie der diesjährigen Vereinsmeisterschaft gespielt. Vor dieser Partie führen vier Spieler mit 4,5 Punkte die Tabelle an. Unter anderem auch Gerhard Friederici und Holger Schlegel. Die Partie zwischen diesen beiden war somit entscheident für den Gewinn der Vereinsmeisterschaft 2012. In einer lange ausgeglichenen Partie unterlief Gerhard am Ende ein kleiner Fehler, der ihn die Partie kostete. Damit ist Holger Vereinsmeister des Jahres 2012.