Obwohl drei Stammspieler der ersten Mannschaft an diesem Wochenende keine Zeit hatten ist der Saisonauftakt geglückt. Schon nach 95 Minuten brachte, unser erfahrenster Spieler, Frieder Deppe uns in Führung. Durch einen sehr druckvollen Angriff zwang er seinen Gegner zur Aufgabe, Erfahrung zahlt sich halt aus. Eine halbe Stunde später konnten die Gastgeben ausgleichen, Jan Wiltschut fand an diesem Tag nicht in die Partie und musste letztendlich in aussichtsloser Stellung aufgeben. Fast gleichzeitig spielte Patrick Krispin am Spitzenbrett remis. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts, erspielten sich ihre Möglichkeiten die aber immer wieder vom Gegner pariert wurden. Nach fast zweieinhalb Stunden fielen dann einige Entscheidungen in sehr schneller Folge. Daniel Matern zeigte das ein Schachspiel häufig dadurch entschieden wird, dass ein Spieler einen Zug schnelle ist als sein Gegner. Obwohl sein König vom Gegner extrem unter Druck gesetzt wurde sah Daniel seine Möglichkeiten im Angriff und eroberte halt eine Zug früher eine Figur seines Gegner und zwang ihn so zur Aufgabe. Dieter Henke konnte an diesem Tag den im Mittelspiel erzielten Bauerngewinn nicht zum Sieg ausbauen und musste zum Remis einwilligen. Gerhard Friederici kam in seiner Partie gehörig unter Druck, konnte aber alle Bemühungen seines Gegners parieren und spielte ebenfalls remis. Jennifer Henke war es dann die den ersten Mannschaftspunkt für uns sicherte, in einer von beiden Seiten fast fehlerfrei vorgetragenen Partie einigten sie sich mit ihrem Gegner auf ein gerechtes Remis. Damit lag es nun an Holger Schlegel auch den zweiten Punkt für uns zu sichern. Es dauerte eine halbe Stunde bis sein Gegner die Bemühungen aufgab noch das Mannschaftsremis erreichen, auch diese Partie endete remis.

Endstand: DJK Eintracht Coesfeld - ASV Senden I 3,5-4,5

1. Bezirksklasse: Terminübersicht

Runde 1 am 13.09.2014 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
SF Beelen 3 - SF Olfen 2

SG Nordkirchen 1 - Indische Dame Münster 3

SV Türme Billerbeck 1 - SF Drensteinfurt 1

SK Ostbevern/Westbevern 1 - SK Münster 7

DJK Eintracht Coesfeld 1 - ASV Senden 1 20.09.2014 16:00 Uhr
Runde 2 am 04.10.2014 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
SF Olfen 2 - ASV Senden 1

SK Münster 7 - DJK Eintracht Coesfeld 1

SF Drensteinfurt 1 - SK Ostbevern/Westbevern 1

Indische Dame Münster 3 - SV Türme Billerbeck 1

SF Beelen 3 - SG Nordkirchen 1

Runde 3 am 15.11.2014 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
SG Nordkirchen 1 - SF Olfen 2

SV Türme Billerbeck 1 - SF Beelen 3

SK Ostbevern/Westbevern 1 - Indische Dame Münster 3

DJK Eintracht Coesfeld 1 - SF Drensteinfurt 1

ASV Senden 1 - SK Münster 7

Runde 4 am 06.12.2014 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
SF Olfen 2 - SK Münster 7

SF Drensteinfurt 1 - ASV Senden 1

Indische Dame Münster 3 - DJK Eintracht Coesfeld 1

SF Beelen 3 - SK Ostbevern/Westbevern 1

SG Nordkirchen 1 - SV Türme Billerbeck 1

Runde 5 am 10.01.2015 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
SV Türme Billerbeck 1 - SF Olfen 2

SK Ostbevern/Westbevern 1 - SG Nordkirchen 1

DJK Eintracht Coesfeld 1 - SF Beelen 3

ASV Senden 1 - Indische Dame Münster 3

SK Münster 7 - SF Drensteinfurt 1

Runde 6 am 07.02.2015 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
SF Olfen 2 - SF Drensteinfurt 1

Indische Dame Münster 3 - SK Münster 7

SF Beelen 3 - ASV Senden 1

SG Nordkirchen 1 - DJK Eintracht Coesfeld 1

SV Türme Billerbeck 1 - SK Ostbevern/Westbevern 1

Runde 7 am 28.02.2015 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
SK Ostbevern/Westbevern 1 - SF Olfen 2

DJK Eintracht Coesfeld 1 - SV Türme Billerbeck 1

ASV Senden 1 - SG Nordkirchen 1

SK Münster 7 - SF Beelen 3

SF Drensteinfurt 1 - Indische Dame Münster 3

Runde 8 am 21.03.2015 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
SF Olfen 2 - Indische Dame Münster 3

SF Beelen 3 - SF Drensteinfurt 1

SG Nordkirchen 1 - SK Münster 7

SV Türme Billerbeck 1 - ASV Senden 1

SK Ostbevern/Westbevern 1 - DJK Eintracht Coesfeld 1

Runde 9 am 25.04.2015 um 16:00 Uhr Schiedsrichter
DJK Eintracht Coesfeld 1 - SF Olfen 2

ASV Senden 1 - SK Ostbevern/Westbevern 1

SK Münster 7 - SV Türme Billerbeck 1

SF Drensteinfurt 1 - SG Nordkirchen 1

Indische Dame Münster 3 - SF Beelen 3

Am heutigen Samstag hatte unsere erste Mannschaft in der 1. Bezirksklasse mit der dritten Vertretung von Indische Dame Münster einen direkten Tabellennachbarn zu Gast. Wie schon öfter in dieser Saison konnten wir auch diesmal nicht alle Bretter besetzen und lagen somit auch am letzten Spieltag der Saison 2013/14 von Beginn an zurück. Am Ende sollte es aber nach spannenden und teils hart umkämpften Partien für ein Unentscheiden reichen. Patrick Krispin, Markus Ingelmann und Frieder Deppe steuerten jeweils einen vollen Punkt dazu bei, während Daniel Matern und Holger Schlegel ein Remis erreichten. Lediglich Jan Wiltschut und Dietmar Brinkbäumer mussten sich heute ihren starken Gegnern geschlagen geben.
Zusammenfassend kann man zu der Saison 2013/14 wohl sagen, das alle angetretenen Spieler eine ordentliche bis sehr gute Saison gespielt haben. Unser Hauptproblem war die zu hohe Anzahl an Spielerausfällen. Trotz tatkräftiger Unterstützung aus der zweiten Mannschaft, ließen sich diese Ausfälle zu oft nicht voll ausgleichen. Bleibt zu hoffen, das es in der nächsten Saison diesbezüglich besser läuft.
Am Samstag ist unsere erste erste Mannschaft zur 6. Runde der 1. Bezirksklasse nach Greven. Leider konnten wir unser Brett 1 nicht besetzten, und lagen somit von Anfang an zurück. An Brett 2 erspielt sich Arne Wiltschut eine bessere Stellung, überspielte aber seinen Angriff und musste daher zum Remis einwilligen. Bernd Boris Jelitto, als Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft aufgerückt, unterlief im Mittelspiel ein Fehler, der seinem Gegner zum Sieg reichte. Als nächste konnte Rolf Dübe an Brett 7 und Jan Wiltschut an Brett 5 ihre Partien durch starke Angriffe gewinnen und damit zum ersten Mal den Ausgleich im Mannschaftskampf herstellen. Nach einem gerechten Remis von Markus Ingelmann an Brett 4 sah es für uns ganz gut aus. Am Brett 3 spielte Patrick Krispin eine gute Partie und wurde am Ende mit einem vollen Punkt belohnt. Am längsten spielte heute Holger Schlegel an Brett 6. Leider unterlief ihm am Ende in ausgeglichener Stellung ein Fehler, so das er am Ende aufgab. Damit endet der Mannschaftskampf zwischen den beiden Tabellennachbarn mit 4:4. Senden bleibt damit in der Tabelle auf Platz 2, hinter Hiltrup und vor Greven.
DJK Eintracht Coesfeld 1 – ASV Senden 1 1:7

Unsere erste Mannschaft gewinnt deutlich in der Kreisstadt, obwohl wieder auf drei Spieler aus der zweiten Mannschaft aushelfen mussten. Von Anfang an sah es an allen Bretter für uns gut aus. Als erster beendetet Jan Wiltschut seine Partie, nach nur 75 Minuten bot sein Gegner remis, was Jan annahm. Dann schlug die Zeit von Vater und Tochter Henke, nach 95 Minuten und 20 Zügen gab der Gegner von Dieter Henke auf. 30 Minuten später konnte Jennifer Henke einen vollen Punkt verbuchen. In einer guten Partie machte sie nur einen Fehler den ihr Gegner aber nicht ausnutzte, den Fehler ihres Gegner wiederum nutzte Jennifer aber aus um die Partie für sich zu entscheiden. Daniel Matern spielte an diesem Tag am fünften Brett eine gute Partie, nachdem er sich einen Mehrbauern erkämpft hatte ließ er diesem mit Unterstützung seiner Figuren vorpreschen, bis sein Gegner in aussichtsloser Stellung aufgab. Rolf Dübe sichert uns nach fast drei Stunden den Mannschaftssieg, in einer sehr druckvollen Partie schnürte er seinen Gegner immer weiter ein bis dieser den entscheidenden Fehler machte und aufgab. Mannschaftsführer Markus Ingelmann war der nächste der seine Partie beendetet. In einer taktisch geprägten Partie erkämpfte er sich im Mittelspiel einen Bauern und im Endspiel durch den Fehler seines Gegner eine Figur, was seinem Gegner zur Aufgabe zwang. Fast zeitgleich einigte sich Patrick Krispin am zweiten Brett mit seinem Gegner auf ein gerechtes Remis. In dieser Partie hatte der Gastgeber aufgrund der weißen Figuren das aktivere Spiel aber Patrick wehrte alle Drohungen gekonnt ab. Wie so häufig wurde am ersten Brett am längsten gespielt, fast vier Stunden benötigte Arne Wiltschut um die Partie für sich zu entscheiden. Auch er konnte im Mittelspiel eine Bauern erobern, diesen kleinen Vorteil konnte sein Gegner aber lange kompensieren. Aber Arne bauten seine Stellung immer weiter aus bis der Druck auf seinem Gegner so groß wurde das diesem ein Fehler unterlief und aufgab. Mit diesem deutlichen 7:1 springt unser erste Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz.